Attention

Retrouvez les mesures en matière de lutte contre le coronavirus en vigueur jusqu'à nouvel ordre sur www.liege.be/coronavirus

Coche verte
Sie sind hier: Startseite / Entdecken / Kultur / Museen / La boverie / Ausstellungen / Die nächsten Ausstellungen / Costa Lefkochir. Die Entwicklung einer Suche
Artikelaktionen
News image - click to view full image

Costa Lefkochir. Die Entwicklung einer Suche

    • When 06.05.2022 um 10:00 bis 07.08.2022 um 18:00 (Europe/Brussels / UTC200)
  • Add event to calendar iCal

Retrospektive und monografische Ausstellung 6. Mai bis 7. August 2022.

Die Essenz dieser monografischen Ausstellung beruht auf der Präsentation der großformatigen Werke von Costa Lefkochir. Dabei handelt es sich um Gemälde, Skulpturen und Installationen aus den Jahren 1987 bis 2022. Dieses Ensemble umspannt einen Zeitraum von 35 Jahren der Produktion, wobei einige der Werke noch nie gezeigt wurden. Sie stammen aus privaten Sammlungen, Institutionen, Unternehmen und aus dem Atelier des Künstlers und wurden teilweise speziell für die Ausstellung geschaffen, die über einhundert Stücke umfasst.

 

Auf dem nicht chronologisch verlaufenden Pfad der Ausstellung sind im Wesentlichen die wichtigsten Werke versammelt. Sie zeigen den Weg zur Schaffung einer plastischen Sprache, die von einem von Grund auf humanistischen Weltbild geprägt ist. Das zusammengetragene Ensemble verdeutlicht das dauerhafte Bestehen einer Vision, eines Denkens und einer Konzeption in einer Qualität der Umsetzung, die ein Evolutionsprinzip ausschließt. Die Bild- und Skulpturserien, die neuen oder alten Einzelwerke und die Installationen drücken Besorgnis und eine Suche aus, die beide zeitbezogen sind, aber dabei ein unauflösliches Ganzes bilden.

Dieser Zustand des Schaffens hat seinen Antrieb in einer Spiritualität, die die bestmögliche Entsprechung in einem sehr persönlichen und einzigartigen künstlerischen Ausdruck finden will. Der gesamte Vorgang hat seinen Ursprung in einer Suche, in welcher Geist und Ästhetik verbunden werden und sich in der Bejahung wesentlicher Werte vereinen.

Im Rahmen des Besuchs bittet die Ausstellung die Besucher um ihre freie und freiwillige Beteiligung, damit so ein gemeinsames Werk entsteht.

Eine üppig illustrierte Publikation zeichnet mit analytischen Texten und Beiträgen des Künstlers den Pfad chronologisch nach.

 

Tarife bald verfügbar.

 

Visuell : Costa lefkochir, "Lettre à Dürkheim", acrylique et élément sculptural sur carton marouflé sur châssis, 2020. © C. Lefkochir © Photo: Laura Lefkochir.