Sie sind hier: Startseite / Entdecken / Kultur / Museen / La boverie / Ausstellungen / Die nächsten Ausstellungen / Frauen der Familie Rothschild
Artikelaktionen
News image - click to view full image

Frauen der Familie Rothschild

    • When 21.10.2022 um 10:00 bis 26.02.2023 um 18:00 (Europe/Brussels / UTC200)
  • Add event to calendar iCal

Außergewöhnliche Sammlerinnen, Mäzeninnen und Spenderinnen



Seit dem 19. Jahrhundert ist die Familie Rothschild in der Geschichte unserer Gesellschaften legendär. Diese Dynastie ist im Laufe der Zeit zum Synonym für Erfolg in der Finanzwelt, aber auch für intellektuellen und künstlerischen Reichtum geworden. Ein unumgänglicher Name, den jeder kennt. Doch hinter diesem Familiennamen verbergen sich verkannte Persönlichkeiten und ein ungeahntes Erbe. Diese neuartige Ausstellung bietet einen neuen und originellen Blickwinkel und beleuchtet Frauen aus dem französischen Zweig der Familie mit einzigartigen Persönlichkeiten.

Von der Kunstgeschichte ignoriert, waren diese Frauen Sammlerinnen, Bauherrinnen, Mäzeninnen und Erbinnen, die durch ihre beträchtlichen Schenkungen und Vermächtnisse wesentlich zur Bereicherung des historischen Erbes und der Sammlungen der französischen Museen beigetragen haben. Auf einem Parcours von über 2.000 m² wird die Ausstellung den Geschmack und die Persönlichkeit dieser außergewöhnlichen Frauen nachzeichnen. Manchmal sehr unabhängig, manchmal im Schatten ihrer Ehemänner, spielten sie eine wichtige Rolle in der Kunstgeschichte, der Geschichte, der Gesellschaft und sogar im Leben der Künstler ihrer Zeit.

Anhand einer Auswahl von mehr als 200 Werken aus etwa 40 französischen Institutionen und Privatsammlungen bietet Ihnen die Ausstellung einen Rundgang, der aus Werken aller Epochen und Horizonte besteht. Auf Ihrem Weg begegnen Sie großen Künstlern wie Fragonard, Chardin, Delacroix, Cézanne, Claudel, Rodin, Klimt und Monet, aber auch mittelalterlichen Manuskripten, Gemälden aus der italienischen Renaissance, Schmuck- und Porzellansammlungen sowie afrikanischen und fernöstlichen Kunstgegenständen. All diese Kunstwerke zeugen von der Geschichte des Geschmacks und des Sammlertums im 19. und 20.

Kuratoren: Vincent Pomarède, Generalkonservator für Kulturerbe und stellvertretender Generalverwalter des Louvre, Fanny Moens, Konservatorin am Museum für Schöne Künste der Stadt Lüttich (Musée de la Boverie) und Pauline Prevost Marcilhacy, Doktorin der Kunstgeschichte Paris Sorbonne Paris IV und Dozentin an der Universität Lille.

Visuell: Reynold Arnould, Porträt von Alix de Rothschild, Musée des Beaux-Arts de Caen (Inv. 82.1.1) © Musée des Beaux-Arts de Caen, Foto Patricia Touzard.

Preise in Kürze verfügbar.